Horrorskop vom 8. bis 14. März

Wir sind nicht nur die aktuelle und Ma Baker, nein, neuerdings sind wir auch Lady Blabla, die ab sofort für Euch einmal die Woche zu tief ins Glas bzw. in die Sterne schaut. Das gibt Euch Halt, Orientierung, Sicherheit sowie die Marschrichtung für die kommende Woche in einer Welt, die wie immer aus den Fugen geraten scheint. Wir sind sicher: Das hat Euch gerade noch gefehlt. Here it comes:

 

Widder: Andere Mütter haben auch schöne Söhne bzw. Töchter. Jetzt reißen Sie sich mal ein bisschen zusammen. Was glauben Sie, wie lange Ihr Umfeld das noch mitmacht?

 

Stier: Sie haben es in den letzten Monaten ein bisschen doll getrieben. Pflegen Sie mal wieder Ihr Phlegma. Das tut nicht nur Ihnen, sondern auch Ihrem Süßen gut.

 

Zwilling: Sie entdecken neue Qualitäten in sich und neue Mitbewohner in Ihrer Wohnung. Genießen Sie beides.

Krebs: New York, Rio, Tokio – Ihnen kann es momentan nicht weit genug gehen. Gehen Sie stattdessen doch mal wieder in sich. Schreiben Sie von dort eine Ansichtskarte.

 

Löwe: Staub? Dreck?? Müll?! Wie Ihre Wohnung aussieht, ist Ihnen derzeit völlig latte. Denken Sie mal an Ihre Mitbewohner*innen. You’re not alone.

 

Jungfrau: Höher, schneller, weiter. Sie haben hochfliegende Pläne. Das hatten andere vor Ihnen auch. Denken Sie an Ikarus.

 

Waage: Finden Sie das eigentlich okay, was Sie da machen? Denken Sie mal wieder an Ihre Freundinnen. Die sitzen zu Hause und weinen sich die Augen aus.

 

Skorpion: Eine Begegnung mit einer früheren Freundin beschert Ihnen nicht nur einen netten Abend, sondern auch etwas ganz Besonderes: Den Link zu diesem Blog. Herzlichen Glückwunsch!

Schütze: Trotz Ihrer (Omni-)Präsenz scheinen Sie zurzeit hin und wieder im Eifer des Gefechts unterzugehen. Nehmen Sie es nicht persönlich. Man denkt trotzdem (gerne) an Sie. Möchten Sie darüber reden?

 

Steinbock: Gähn. Sie beschränken sich zu sehr auf den Rahmen Ihrer Möglichkeiten. Versuchen Sie es zur Abwechslung doch mal mit einem Quantensprung.

 

Wassermann: Sie sind derzeit kaum zu stoppen. Weiß Ihre Familie das auch? Gehen Sie lieber mehr Kaffee trinken. Zum Beispiel mit einer guten Freundin. Zum Beispiel am Mittwoch.

 

Fische: Sie fragen sich, ob das wirklich schon alles war. War es nicht. Was machen Sie beispielsweise am nächsten Sonntag? Wie wär’s mit einem Tatort bei mir?

vorhergesehen von Lady Blabla

8 Kommentare

  1. Werte Schützin! Beim Auslassen des Schützen handelte es sich nicht etwa um ein Versehen, sondern um einen puren Scharfsinnigkeitstest nur für SIE! War nur überrascht, wie lange Sie gebraucht haben. Beim gemeinen Schützen handelt es sich übrigens mitnichten um die Krone der Sternzeichen, sondern vielmehr um den Gipfel des Ganzen. Schönes Wochenende!

  2. Liebe Madame Blabla,
    leider fehlt die Krone der Sternzeichen – die spätnovember- und dezembergeborenen Schützen. Was halten die Sterne wohl für uns bereit?

  3. Bin beeindruckt, so schnell gleich so viele Kommentare! Bestätigt meine Vermutung, dass die Welt nur aufs Horrorskop gewartet hat. Muss Schluss machen, empfange gerade kosmische Schwingungen……………………….. O, das sieht nicht gut aus…. Das darf doch nicht…… UUuupps, o nein….. oder doch?? Nächste Woche mehr!

  4. Lieber Kollateralschaden,
    Du kannst Free Will ja ’ne Postkarte von Innen schreiben. Gleich nach dem Yes über dem linken Auge 🙂.

  5. Liebe Lady Blabla,
    ich habe mich noch nie so persönlich von einem Horoskop angesprochen gefühlt, wie machen Sie das nur? Es freut sich schon auf die nächste Ausgabe!
    Ihr neuer Fan
    Dr. Sprite

  6. Jaja, ich weiß, es bist „nur“ du… Hau‘ s mir nur immer um die Ohren…
    Aber wer sind die anderen? Das wüsste ich doch gerne…
    Fanta

  7. Vielen Dank. Dachte die ganze Zeit, irgendwas läuft nicht rund. Werde also erstmal im Phlegma versinken, bis nächstes Jahr, liebe Schwestern.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.